DIE GRÜNEN GABLITZ

Sportzentrum für Gablitz - Eine ungenutzte Chance

Von: Fritzi Weiss (17.10.2014)

Im Ausschuss für Dorferneuerung und Naturschutz wurde bereits im vorigen Jahr ein Sportzentrum für Gablitz thematisiert. GGR DI Lamers hat den zuständigen Referenten der niederösterre­ichischen Landesregierung für eine ausführliche Erörterung der Sachlage eingeladen und es wurde angeregt diskutiert und besichtigt.

Sportzentrum Neu
Die Idee war, im Bereich des Gablitzer Sportvereines, welcher seine Einrichtungen auf einem Grundstück der Gemeinde Gablitz hat, aufgrund des ausreichenden Platzangebotes auch Anlagen für andere Sportvereine, wie zum Beispiel den Tennisklub Gablitz und andere sportliche Aktivitäten unterzubringen. Mit dem positiven Nebeneffekt, dass gewisse Infrastrukture­inrichtungen gemeinsam genutzt werden könnten.

Dafür wäre aber eine ordentliche Planung und in weiterer Folge natürlich auch die Bereitstellung entsprechender finanzieller Mitteln über mehrere Jahre durch die Gemeinde notwendig gewesen. Sowie eine neue Organisation in diesem Bereich bei der die Gemeinde Gablitz zum Beispiel als Vermieterin und Quartiergeberin auftritt. Und die Bereitschaft sich zur Erhaltung und Administration dieser Sporteinrichtungen als Gemeindeaufgabe zu bekennen.

Das Land Niederösterreich fördert derzeit die Erstellung von Sportanlagen noch relativ großzügig. Aber die ÖVP -Mehrheit im Gemeinderat konnte sich nicht dazu aufraffen dieses Projekt zu unterstützen, obwohl sie sich gerne in Sonntagslippen­bekenntnissen als besonders familienfreundlich vermarktet. Vizebürgermeister Gruber und Umweltgemeinderat Haas haben sich besonders hervorgetan bei der Sabotage und Ablehnung dieses Projektes.

Viele Vereine in Gablitz leisten derzeit auch im Bereich Sport umfangreiche Arbeit für Kinder und Jugendliche.

Am Limit
Die derzeitige Vorgangsweise ist die Unterstützung der Vereine über Subventionen der Gemeinde. Und wenn, so wie heuer im Sommer zum Beispiel beim Sportverein Gablitz, ein Brand einen Schaden von über EUR 110.000.- verursacht oder sonst etwas passiert, dann gibt es halt eine kleine Sonderdraufgabe.

Der Sportverein Gablitz ist bereits jetzt der mitgliederstärkste und erfolgreichste Verein im Ort. Ein Verein der seit Jahren große sportliche Erfolge verzeichnet und bei weiterem starkem Zuwachs an weiblichen und männlichen Mitgliedern auch viel Rückhalt bei den BewohnerInnen von Gablitz hat.

Das Grundstück des Sportvereines ist im Eigentum der Marktgemeinde Gablitz. Das Klubhaus, sowie auch die Infrastruktur – Plätze, Tribünen, Flutlichtanlage -, wurden vom Verein selbst errichtet und muss genauso wie die laufenden Betriebskosten selbst erhalten und getragen werden. Die Betriebskosten übersteigen mittlerweile die gewährten Subventionen. Das Vereinsgebäude ist vom Platzangebot schon über dem Limit. Nur mit einem erheblichen organisatorischen Aufwand gelingt es noch irgendwie alle unterzubringen. Den Trainingsplätzen würde eine umfassende Sanierung auch nicht schaden, und eine Ausweitung der Trainingskapa­zitäten ist ebenfalls notwendig.

Tennisklub
Oder der Tennisklub Gablitz, welcher nach dem Ableben seines Gründers vor großen finanziellen Problemen, und mit überalterten Anlagen auf Fremdgrund, vor einer ungewissen Zukunft steht. Ein Teil der für den Sportbetrieb notwendigen Plätze befindet sich derzeit auf einer Liegenschaft der Bundesforste, welche auch keinen langfristigen Nutzungsverträgen mehr zustimmen.

Es gibt daher dringenden Handlungsbedarf für zukünftige Planungen und eine Voraussetzung dafür wäre ein deutliches Bekenntnis zum Vereinssport in Gablitz.

Ein zeitgemäßes Sportzentrum kann natürlich auch auf Grund der finanziellen Situation der Gemeinde nicht sofort entstehen. Aber eine ordentliche Planung mit einem mehrstufigen Ausbaukonzept ist allemal leistbar und die Grundlage für die weiteren Entwicklungen für den Sport in Gablitz. Auch die Landesregierung erwartet im Hinblick auf Förderungen eine professionelle Grundlage.

Die Gemeinde ist in anderen Belangen (wieder einmal das Thema „Männerspielzeug vor Weihnachten“) allerdings sehr spendabel. In der letzten Gemeinderatssitzung wurde für den Bauhof der Ankauf eines LKWs samt diversem Zubehör wie Gießarm usw. um schlanke EUR 180.000.- beschlossen.


Werde aktiv!

Aktuelles:


Zerstörung des Gablitzer Ortszentrums
(8.11.2018)

...mehr


Tage der offenen Ateliers
(21.10.2018)

...mehr


Nach Burkiniverbot: heimlicher Schilderwechsel in Gablitz
(27.8.2018)

...mehr


Volles Haus beim Grünen Sommerkino
(20.8.2018)

...mehr


Hygiene als Vorwand für Rassismus
(12.8.2018)

...mehr

© 2018 bei "Grüne Liste Gablitz"
U