DIE GRÜNEN GABLITZ

Gablitzer Koalition gegen Integrationsprojekt

Von: Florian Ladenstein (5.1.2019)

Was Christian Kern, Adele Neuhauser, Reinhard Mitterlehner und ganz aktuell auch Erwin Pröll gemeinsam haben: sie unterstützen die Initiative „Ausbildung statt Abschiebung“, die vom oberösterreichis­chen Grün-Landesrat Rudi Anschober ins Leben gerufen wurde. Er versammelt über 60.000 Unternehmen, Private und Institutionen, die gemeinsam gegen die Abschiebung künftiger Fachkräfte während ihrer Ausbildung eintreten. Als Lösung wird das in Deutschland bewährte Modell „3plus2“ vorgeschlagen, bei dem Lehrlinge während ihrer meist 3-jährigen Ausbildung und den ersten beiden vollen Arbeitsjahren nicht abgeschoben werden.

Auch in Gablitz hat die Grüne Liste bereits im September einen Antrag zur Absicherung des Integrationspro­jektes eingebracht. Darin wurde die Dringlichkeit einer Lösung für den Wirtschaftsstandort angesichts des Fachkräftemangels betont und Unterstützung für die Lehre für Asylwerbende in Mangelberufen ausgesprochen. Der grüne Antrag wurde in Gablitz jedoch weder von der ÖVP, noch von der SPÖ unterstützt und daher nicht einmal zur Diskussion zugelassen.

Es ist ein Armutszeugnis, dass Erwin Pröll offenbar weltoffener als die gesamte Schwarz-Rote Koalition in Gablitz ist. Neben der Wirtschaftskammer haben schon über 105 Gemeinden mit einer Resolution ihre Unterstützung für das Integrationsprojekt ausgesprochen. Menschlichkeit und ökonomische Vernunft verlangen nach einer guten Lösung. Offenbar ist beides aber bei ÖVP und SPÖ in Gablitz nicht vorhanden.


Werde aktiv!

Aktuelles:


Ein Abend voller Fitzgerald: „A la Ella“:
(10.12.2018)

...mehr


Zerstörung des Gablitzer Ortszentrums
(8.11.2018)

...mehr


Tage der offenen Ateliers
(21.10.2018)

...mehr


Nach Burkiniverbot: heimlicher Schilderwechsel in Gablitz
(27.8.2018)

...mehr

© 2019 bei "Grüne Liste Gablitz"
U